30 Jahre Optik Bosch  — Der Versuch einer Bestandsaufnahme —

30 Jahre Optik Bosch — Der Versuch einer Bestandsaufnahme —

Was hat das Foto eines Glases mit  Erdbeermarmelade bitte mit dem Thema eines Geschäftsjubiläums zu tun. Nun, vielleicht gelingt mir mit den folgenden Zeilen eine Erklärung.

 

 

04. August 1990 

nach langer Planung, unzähligen Gesprächen mit unserer Hausbank, schlaflosen Nächten und dem zermürbendem emotionalen Auf und Ab war es dann endlich soweit. Der erste Geschäftstag war ein Samstag. Handwerker, Vermieter, Lieferanten, Freunde, eben alle die irgendwie mit der Geschäftsgründung auch nur im Entferntesten zu tun hatten waren gekommen. Ich kann mich kaum noch an Details erinnern. Einzig, das ich an diesem Tag ein Taschenfernglas ( ja, so etwas hatte damals noch eine ordentlicher Optiker im Angebot ) an eine Dame verkaufte. Komisch was einem so alles im Sinn bleibt.

Die folgenden Jahre waren von viel Arbeit, vielen Überstunden und ersten Erfahrungen mit Personalnotstand geprägt. Dann stellte sich meine erste Auszubildende vor. Sie war in ihrem bisherigen Ausbildungsbetrieb nicht sehr glücklich und wollte nach dem 1. Ausbildungsjahr zu mir wechseln. Was freute ich mich. Aber nicht lange, denn der bisherige Ausbildungsbetrieb ließ die junge Dame nicht so ohne Weiteres aus dem Lehrvertrag …. zum Schluß habe ich dann die Kosten in Höhe von 2000,00 DM übernommen…. habe sie quasi frei gekauft. Wenn meine Informationen stimmen arbeitet die Dame schon lange im Süden Deutschlands in einem Betrieb für Rüstungsgüter. Dort hat sie es eben auch mit Optik zu tun ….wie es so geht 

In den vielen darauf folgenden Jahren veränderte sich nicht nur unsere Währung. Junge Leute kamen und gingen um ihre berufliche und auch menschliche Reife zu erlangen. Manche sind im Beruf geblieben, einige haben die Berufsausbildung als Sprungbrett in ein anderes Erwerbsleben genutzt. Letztendlich habe ich nur gute Erinnerungen an die jungen Leute. 

Rückblickend ist es sicher eine Binsenweisheit wenn ich bemerke, ohne die vielen helfenden Hände hätte ich die lange Zeit nicht überstanden und auch nicht gewollt. Beruf ist mir Berufung und wird mit und von den Menschen getragen die mit mir zusammen gearbeitet habe und es noch immer tun. 

 

Ich möchte mich bei all unseren Kunden und auch den vielen Menschen die beruflich meinen Weg gekreuzt haben für die gemeinsame Zeit bedanken. Was bleibt, sind Erinnerungen. 

Und die Erdbeermarmelade ?

Ich freue mich heute mehr denn je über kleine Aufmerksamkeiten die unsere Arbeit wertschätzen. Und so ist mir ein Glas frische, selbst gemachte Marmelade und ein Dankeschön sehr viel Wert.

 

 

 

 

Wieder mal was Neues

Sagt Ihnen der Satz von Minknitz etwas? Mir ehrlich gesagt nicht. Müsste aber. 

Im Jahr 1963 bewies Dr. Günter Minkwitz am Institut für Optik und Spektroskopie der Akademie der Wissenschaften im ehemaligen Ost-Berlin, einen mathematischen Zusammenhang bei Gleitsichtgläsern. Seine Arbeit ist bis heute als „Satz von Minkwitz“  bekannt und in der Standardliteratur der augenoptischen Lehrbücher zu finden. Der am 13.07.1935 geborene Wissenschaftler verstarb mit 80 Jahren am 11.01.2015.

Nun besagt seine wissenschaftliche Arbeit vor allem eins. Gleitsichtgläser sind nicht perfekt. Seine Erkenntnisse wurden von  von der LEICA EYE Care Abteilung  genutz um ein bahnbrechendes neues Gleitsichtglas zu entwickeln. Wir sind gespannt und lassen uns überraschen. Wenn wir mehr wissen werden wir das kund tun.

 

Hier geht es zu einer Informationsseite 

 

Neues Jahr – Neue Projekte

Nach einem arbeitsreichen Jahreswechsel, der in Handel und Handwerk immer mit viel Verwaltungskram gespickt ist, startet das Team Volker Bosch Augenoptik in ein aufregendes neues Geschäftsjahr . Viele Neuigkeiten in der Brillenmode, neue Diagnosemöglichkeiten und, mit ein wenig Glück, auch neu gestalteten Geschäftsräumen. Schauen Sie hin und wieder mal rein. Wir freuen uns auf Sie

 

Gemeinsam geht es weiter !

Ab dem 01. Oktober 2019 ist es soweit.

Das Dream Team der Augenoptik in Altenkirchen macht zusammen weiter!

Viele Jahre haben Volker Bosch und Kerstin Müller beruflich einen gemeinsamen Weg beschritten. Doch jeder kennt das. Meinungen und Sichtweisen können sich ändern, und so trennten sich die beruflichen Wege vor einigen Jahren. Doch so richtig wohl fühlte sich keiner von beiden mit dieser Entscheidung. Und so beschloß man: ab Herbst 2019 geht es gemeinsam weiter!

 

Unsere Kunden dürfen sich auf großartige Beratung, tolle Brillenmode, verlängerte Öffnungszeiten und perfekte Dienstleistung rund um Augen und Brille freuen.

 

 

Frische Luft zum Atmen

Frische Luft zum Atmen

Die Frauen und Männer der Feuerwehren und der Rettungsdienste werden mit schwerem Atemschutz der Firma Dräger ausgestattet. Hin und wieder kommt es vor das in diese Atemschutzmasken auch Brillengläser eingearbeitet werden müssen. Kennen wir. Haben wir schon häufig gemacht. Jedoch in diesen hohen Werten noch nicht. Wir werden weiter berichten

Dräger stellt Produkte der Medizin- und Sicherheitstechnik her. Damit schützen, unterstützen und retten wir auf der ganzen Welt das Leben von Menschen im Krankenhaus und bei Feuerwehren, Rettungsdiensten, Behörden, im Bergbau sowie in der Industrie.

Unser 1889 in Lübeck gegründetes Familienunternehmen besteht in fünfter Generation und hat sich zu einem globalen börsennotierten Konzern entwickelt. Dräger beschäftigt weltweit mehr als 14.000 Mitarbeiter und ist in über 190 Ländern der Erde vertreten. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,6 Mrd. Euro.

WOODYS BARCELONA

WOODYS BARCELONA

Wir freuen uns auf  WOODYS Barcelona

Seit einigen Tagen ist das trendele Brillenlabel Woodys Barcelona mit an Bord. Woodys Barcelona stammt aus der Weltstadt Barcelona, aus der mediterranen Kultur. Es ist eine neue, junge, Grenzen ausweiternde, kecke und moderne Marke: Brillen mit  außergewöhnlichen Design. Das Besondere an Woodys? Mit über 100 verschiedenen Modellen ist es die umfangreichste Kollektion der Welt!

Wir laden Sie herzlich zum unverbindlichen ausprobieren ein

 

Frisch eingetroffen !

Frisch eingetroffen !

Die neue Esprit Brillenkollektion ist an Bord !

Probieren kostet nichts! Unter diesem Motto laden wir Sie herzlich ein die neue Esprit Brillenkollektion anzuprobieren. Frische Brillenmode zu erschwinglichen Preisen

 

Volle Kraft Voraus  1. Überbetriebliche Ausbildung

Volle Kraft Voraus 1. Überbetriebliche Ausbildung

In den ersten Wochen dieses Jahres hatte ich die Möglichkeit,

zusammen mit meinen Mitschülern der Berufsschule, die private Fachschule (Optonia) in Diez zu besuchen.
Zwei Wochen lang konnten wir im Theoretischen sowie im Praktischen viel für unsere Zwischenprüfung mitnehmen. Natürlich können wir das nicht nur für die Zwischenprüfung sondern auch für unser weiteres Berufsleben gebrauchen.
Das Löten unterschiedlicher Metalle sowie das Schleifen von mineralischen Gläsern und die Bearbeitung von Acetat durften wir in dieser Zeit intensiv üben.
Außerdem haben wir noch Einblicke in die Anatomische Brillenanpassung bekommen.

 

ADIEU Facebook & co.

ADIEU Facebook & co.

Liebe Kunden, Freunde oder einfach nur an alle Interessierten,

Facebook hat seine Unschuld schon lange verloren!  Nur keiner hat es richtig gemerkt, oder merken wollen. Tatsache ist, das, nach den ganzen Datenskandalen der Vergangenheit, dem bekannt werden von politischer Einflussnahme ect., Facebook selbst bei ehemaligen Power Usern mittlerweile vollkommen out ist. Von den ganz jungen Menschen möchte ich an dieser Stelle schon überhaupt nicht sprechen, da die heutigen Teenies Facebook schon lange nicht mehr kennen, geschweige denn benutzen!!

Für mich hat FB seit geraumer Zeit die Qualität eines Tratsch und Klatsch Blättchens. Und da mache ich nun einfach nicht mehr mit.

Ich/wir freuen uns um so mehr auf jeden Besucher unserer Web Seite, bedanken uns für euere Treue und werde alle Interessierte auch weiterhin, und verstärkt, mit kleinen und großen Geschichten aus der Augenoptik, Neuigkeiten und Wissenswertem versorgen.